Sie haben keine Artikel im Korb.
Versand nach
Währung
Sprache

Kniegummi für Brust Beintempo By Mad Wave

12,95 €
exklusive Versand
Verfügbarkeit: 3 auf Lager
Artikelnummer: 016733
Marke: Mad Wave

Elastisches Knieband

  • Kniegummi für Brustbeintempo:
    Eine der häufigsten Fehlerquellen beim Brustschwimmen sind unsymetrische Beinschläge ("Schere" etc.). Den Gummi über die Knie ziehen und damit Brust Beintempo oder Brust ganze Lage schwimmen. Mithilfe dieses Kniegummis merkt der Schwimmer in welche Richtung sich die Knie bewegen und kann selbstkorrektiv eingreifen. Diese Methode hat sich in der Praxis vielfach bewährt, da sie eine direkte Rückmeldung ermöglicht. Zeit und Nerven werden gespart.

  • Kniegummi zur Vermeidung von Beintempi:
    Um unabsichtliche Kicks während Technikübungen zu vermeiden kann man die Gummischlaufe zum "Achter" eindrehen, bis es passend eng ist, dann über die Fussgelenke ziehen (in jede Schlaufe einen Fuss stecken. Eventuell noch mit Pull-Buoy zur Widerstandserhöhung und Verbesserung der Wasserlage zwischen den Oberschenkeln platzieren. So ausgerüstet werden unabsichtliche Beinschläge verhindert bzw. bemerkt man diese leicht durch den Druck des Gummibandes und kann sich damit besser darauf konzentrieren diese zu vermeiden.

  • Kniegummi zur Bewegungseinschänkung für medizinische Zwecke:
    Sowohl beim Schwimmen als auch bei der Landtherapie und -rehablitation kann es erwünscht sein, aufgrund von Verletzungen oder Einschränkungen des Bewegungsapparates bestimmte Bewegungen nur bis zu einem gewissen Grad auszuführen bzw. zu Vermeiden. Auch hier kann das Gummiband mithelfen und wertvolle sensorische Rückmeldungen geben.

Elastisches Knieband

  • Kniegummi für Brustbeintempo:
    Eine der häufigsten Fehlerquellen beim Brustschwimmen sind unsymetrische Beinschläge ("Schere" etc.). Den Gummi über die Knie ziehen und damit Brust Beintempo oder Brust ganze Lage schwimmen. Mithilfe dieses Kniegummis merkt der Schwimmer in welche Richtung sich die Knie bewegen und kann selbstkorrektiv eingreifen. Diese Methode hat sich in der Praxis vielfach bewährt, da sie eine direkte Rückmeldung ermöglicht. Zeit und Nerven werden gespart.

  • Kniegummi zur Vermeidung von Beintempi:
    Um unabsichtliche Kicks während Technikübungen zu vermeiden kann man die Gummischlaufe zum "Achter" eindrehen, bis es passend eng ist, dann über die Fussgelenke ziehen (in jede Schlaufe einen Fuss stecken. Eventuell noch mit Pull-Buoy zur Widerstandserhöhung und Verbesserung der Wasserlage zwischen den Oberschenkeln platzieren. So ausgerüstet werden unabsichtliche Beinschläge verhindert bzw. bemerkt man diese leicht durch den Druck des Gummibandes und kann sich damit besser darauf konzentrieren diese zu vermeiden.

  • Kniegummi zur Bewegungseinschänkung für medizinische Zwecke:
    Sowohl beim Schwimmen als auch bei der Landtherapie und -rehablitation kann es erwünscht sein, aufgrund von Verletzungen oder Einschränkungen des Bewegungsapparates bestimmte Bewegungen nur bis zu einem gewissen Grad auszuführen bzw. zu Vermeiden. Auch hier kann das Gummiband mithelfen und wertvolle sensorische Rückmeldungen geben.